329 Idee über “Gästebuch

  1. Renate sagt:

    Die Füße sind platt, die Ohren taub, die Hände tun weh – aber wie immer hat es sich gelohnt.
    Ihr habt Hamburg heute in der Großen Freiheit mal wieder vom Allerfeinsten gerockt – danke dafür!

  2. Sandra sagt:

    Ihr habt Hannover so dermaßen gerockt! Highway to Hell…ihr habt Ideen! SUPER
    Euer Medley…erstklassig. Ich komme wieder. Ich bin und bleibe Wiederholungstäter.
    Und Danacht als Opener war auch Klasse. Man hat den Jungs und Mädels angesehen wie geflashed sie von der Menge und dem Applaus waren.
    Ihr habt ALLE ALLES gegeben..Versengold und Danacht. Am Ende wart Ihr genauso durchgeschwitzt wie wir. Musiker mit Herzblut , so soll es sein.
    Bis zum nächtes Konzert!
    Gruß Sandra

    • Michi sagt:

      Ich freu mich schon Danacht in Berlin als Vorband zu sehen. aber mit dartagnan im Vorprogramm wars auch voll geil. Danke danke danke für den tollen Abend in Erfurt, im November gibt’s Wiederholungs Bedarf. Ihr wisst ja diese Sucht. Danke das es euch gibt.

  3. Ulrich und Janine sagt:

    Wir machen es kurz! Supergeiles Konzert in Hannover! Danke für diesen tollen Abend Versengold!
    Janine & Der „Wolf“

  4. Birgit sagt:

    Natürlich hat jedes Album einen eigenen Reiz, jedoch gefällt mir die Entwicklung, die schon oft kritisiert wurde. Funkenflug ist einfach super geworden!!!
    Bedenken, dass die Band zu „Mainstream“ wird, habe ich nicht. Le Chef wird schon für die Bodenhaftung sorgen.
    Die Live-Konzerte sind unschlagbar, bei den ersten Tönen startet der Adrenalin-Kick und der Alltag ist vergessen!
    Die Band gibt viel und hat viel Geduld mit den Fans, das ist vorbildlich.
    Da stimmt einfach das Gesamtpaket.
    Schade, dass trotzdem einige Fans enttäuscht sind, das wird aber vermutlich bei allen Bands und neuen Alben immer so sein. Jeder suche sich eine Band die ihm gefällt.

    Und endlich gibt es neue Jacken. Freu….

  5. Tanja sagt:

    Wir gehören seit dem ersten Album zu den treuen Versengold- Fans! Aber wie sich die Musik der letzten zwei/drei Alben entwickelt hat- das hat leider nichts mehr mit der tollen und witzigen Mittelalterband zu tun, mit der man auf den Märkten super den Alltag vergessen konnte! Sich weiterentwickeln und Erfahrungen verarbeiten- ist ok. Aber mir gefällt diese neue Musikrichtung nur bedingt. Einige Lieder sind wirklich toll, ABER: wenn ihr auf einem Mittelaltermarkt (zum Beispiel MPS) auf der Bühne steht, und ‚das Bier ich in der rechten trug‘ singt, DANN BITTE NICHT IN JEANS!!! Bedeutet euch denn die (Versengold-)Mittelalterszene gar nichts mehr? Wäre sehr schade, und ich glaube, ihr verliert dann einige Fans. Naja, die können ja dann zu Knasterbart wechseln…

  6. Peter sagt:

    Ich grüße euch,

    leider muss ich euch sagen, dass ich als Fan der 1.Stunde (seit dem Erscheinen des allerersten Albums) die jetzige Entwicklung nicht so doll finde. Sicherlich muss man sich weiterentwickeln/neu erfinden und ein paar alte Zöpfe auch mal abschneiden, nach so vielen tollen Alben wirds sicherlich auch irgendwann eintönig.
    Für mich persönlich ist dieser schmale Grat zwischen „sich treu bleiben“ und „sich neu erfinden“ leider schon ab dem Album „Auf in den Wind“ erkennbar, auf welchem es einfach zu stark betont nachdenklich darherkommt. Mit den weiteren Alben nahm für mich leider der Anteil der Lieder, die mich einzunehmen wussten, stark ab; die meisten Lieder waren mir schlicht zu poppig oder wirkten wie „Liedermacher“ (irgendwie eine ähnliche Entwicklung wie Schandmaul). Das ist natürlich subjektiv und eure Weiterentwicklung muss nicht meiner entsprechen, klar ;-).

    Musikalisch seit ihr toll, live seid ihr toll und ich werde, sofern ich die Gelegenheit habe, immer ein Konzert von euch mitnehmen. Nur die Hastigkeit, mit der ich eine CD von euch bestelle, ist stark herabgesenkt…
    Zwei Sachen fallen mir noch ein:
    1. Warum sind die (von mir geliebten) Geigen-Parts so in den Hintergrund gerückt? Beide Fiedler können richtig was, stehen aber bei fast allen neuen Liedern mehr und mehr im Hintergrund. Sind die beiden nicht unterfordert?
    2. Schade, das ihr bei den alten Alben die Bandmitglieder nicht mehr auflistet und somit z.B. Sirkka von der Ungefähr keine Erwähnung mehr findet. Die ersten 3 Alben kennen die durchschnittlichen Fans der letzten 5 Jahre eher weniger, aber es ist doch auffällig und erwähnenswert, dass Sirkka fast jedes 2. Lied zu hören war und mit ihrer tollen Stimme einen wesentlichen Beitrag hatte, oder?

    Alles Gute für euch und liebe Grüße,
    der Peter

    • Michi sagt:

      Hi Peter, warum sich der Stil seit 2014 so verändert hat, hat nicht nur kommerzielle Grunde, sondern wie ich finde überwiegend persönliche Gründe. Weiß ja nicht wie du dich nach so einem schlimmen Unfall fühlen würdest. Also ich finde solche Texte nach so einem Erlebnis total menschlich und der Wahnsinn. Na gut Empathie ist nicht jeder Manns Stärke. Aber für mich verständlich das man das verarbeiten muss. Und warum sollten eine Band eine Sängerin erwähnen, die längst nicht mehr dabei ist. Und ich finde es besser wenn eine Band authentisch Musik macht, als in Rollen zu schlüpfen, wo sie sich Grad nicht nach fühlen. So das wollte ich noch sagen, Männer wenn der Kommentar doof ist, bitte löschen. 😉😊Aber ist die Wahrheit.Ausserdem will dich eine Band auch ausprobieren aber ich denke es kommt mehr auf die Stimmung an, wonach sie sich fühlen.

      • Michi sagt:

        Achja und die Geige ist nicht unterfordert, Flo fidelt sich die Seele aus dem Leib, ist der neue Teufelsgeiger.😂 zumindest live auf der Bühne. Hört man natürlich auf der CD nicht.

      • Aloy sagt:

        @Michi: Ich finde es schön, dass du dich mit der neuen Musik identifizieren kannst und von dieser begeistert bist, aber andere Leute (in diesem Fall Peter) sollten trotzdem Kritik üben dürfen – und zwar ohne, dass dieser Person sofort Empathiemangel vorgeworfen oder ihre Meinung in den Boden gestampft wird.

    • Michi sagt:

      Hallo Peter, das war nicht böse gemeint, sorry, aber ich finde es einfach gemein Versengold gegenüber und Malte, das zu verübeln dass sie sich verändert haben, ich meine nach dem Unfall ist das einfach nur menschlich und verständlich, dass man z.B. nachdenklichere Texte schreibt und seine Sicht aufs Leben aufs Leben verändert. Ich kann das total verstehen, das sich selbst dadurch die Musik und vorallem Texte verändert haben und der nächste Schritt ist auch, logisch das sie davon leben wollen und müssen. Und wir brauchen auch keine Angst mehr zu haben, Versengold bleiben wie sie sind.

    • Michi sagt:

      Also kurz gesagt: jeder Mensch entwickelt sich weiter, mag es durch Schicksalsschläge sein oder durch irgendwelche Lebensumstände etc. Und das merkt man auch an der Musik und an den Texten, finde es aber keineswegs negativ und jeder Mensch wird erwachsen und entwickelt sich dementsprechend…

    • Dagmar sagt:

      Was schon vorher (bei Zeitlos) ziemlich in den Hintergrund gerückt ist, ist die Bodhran von Pinto. Man hat ihn gar nicht mehr gehört, weil das Schlagzeug ihn total übertönt hat. Wir spekulierten schon, dass er bestimmt nicht mehr lange dabei ist – und nun kam gestern auch die Nachricht auf den Facebook-Seiten. Wie geht es weiter mit dem Besetzungsroulette? Die Nyckelharpa hört man z.B. auch gar nicht mehr.

        • Dagmar sagt:

          Die kleinen feinen Instrumente sind halt nicht mehr präsent – ist nun halt nur noch Pop-Rock, man hört hauptsächlich Schlagzeug, so wie es dem Allgemeingeschmack halt entspricht. Ich glaube, dieser Wandel ist bewusst vollzogen worden, so kann man es den Facebook-Seiten auch entnehmen. Daher das Ausscheiden von Pinto. Er hat halt nicht mehr gepasst. Was die Musik betrifft: Man möchte weg von der „mittelalterlichen“ Fangemeinde mehr hin Richtung Mainstream. Was ich schade finde. Zum Geldverdienen gut – aber eben nur „massenkompatibel“, nicht mehr besonders.

          • Michi sagt:

            wie dem auch sei, also mir gefällt die Entwicklung, finde es zwar schade um Pinto, dass er die Entwicklung nicht mitgehen kann oder möchte. Aber ich werde trotzdem weiterhin die Musik hören und auf Konzerte gehen und hinter den Männern stehen. Denn sie werden auf eine gewisse Art immer was Besonderes bleiben und für mich bleibt es meine Lieblingsband 🙂 Und Pinto wird auch weiterhin gehört, hab beide CDs von Ganaim ebenfalls 🙂

          • Michi sagt:

            ich hab aber immer noch den viel zu intensiven Gedanken, dass es Versengold um ein Haar damals nicht mehr gegeben hätte und alleine dafür bin ich auch für jede Entwicklung dieser tollen Band dankbar und genieße jedes Konzert und jedes Album meiner Lieblingsband. Das hat mich eben sehr stark berührt.

  7. Cora sagt:

    Seit paar Jahren besuchen wir immer wieder MPS (sobald es möglich ist, nehmen sogar schon 6 Stunden Anfahrtszeit im Kauf) – davon ab: eine wundervolle Mittelalter Veranstaltung, wenn dies nicht mehr gibt, ehrlich gehen dann Welten unter …. man hört sich viele Gruppen an und denkt, wow, was wie eine schöne Welt ist dies ..dann kamen wir auf Saltatio Mortis – sind großartig ….. und plötzlich hörten wir die Stimme von Malte …ups , stehen geblieben … wow …nein stehen bleiben kann man bei der Musik von Versengold nicht, da ist man im Takt mitdabei, man hoppst man singt … wow wundervoll, dann hat ein Fan von euch mir die Live CD aus Hamburg empfohlen, … und da war es vorbei !!!! es kam Funkenflug raus … wir sind begeistert !!!! von EURE MUSIK !!!!!! es ist mehr als klasse und wunderbar … Bei dem Lied mit Saltatio Mortis “ Sandmann“ habe ich geheult… wundervoll … Ich freue mich auf jeden Konzert mit EUCH ! irgendwann ergab sich die Möglichkeit ein Foto mit euch zu machen … freundlich, nicht abgehoben, immer nett lächelnd – natürlich – das sind meine Jungs – VERSENGOLD!!!!! Mach weiter Jungs !!!! Malte ich habe dein Beitrag auf Facebook gelesen zu dem was Versengold dir bedeutet ! dies kann man nicht übertreffen, so ehrlich geschrieben, was bedeutet Versengold für uns ? es bereicht mein Leben wie MPS es getan hat , wie Saltatio Mortis es tuen, und wie Versengold – IHR ! es tut – DANKE dafür!!! kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich aber noch – mehr Fan Artikel, Halsband, Armband – dann haben viele eure Fans euch immer dabei 😉 Rücken Aufnäher – wow, das wurde meine Jacke zum leben erwecken 🙂 DANKE VERSENGOLD; DASS ES EUCH GIBT !!!!

  8. Volker sagt:

    Meine Frau und ich gratulieren euch zum neuen Album Funkenflug!
    Live auf Mera Luna gehört, jetzt zu Hause!
    Es ist euer bestes Album!

  9. Micha sagt:

    Hoi ihr Versengoldigen ich muss ja echt sagen das ich einer von denen bin der euren wandel nicht so toll fand also die zeitlos hat mir echt nen schlag ins gesicht gegeben auch eure auftritte so ungewandet boygroup haft aber okay man gewöhnt sich an alles die funkenflug find ich wieder richtig gut nicht zu vergleichen mit der zeitlos……ihr macht das schon dennoch sind im namen des folkes und auf in den wind meine persönlichen Favoriten würde mich freuen wenn ihr auf den nächsten album mal wieder etwas in der art machen würdet lieben gruß der Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.